Wien

OMV: Rote Zahlen im ersten Quartal

Die OMV erlebt derzeit schwere Zeiten. APA

Die OMV erlebt derzeit schwere Zeiten. APA

Dem börsennotierten Öl- und Gaskonzern OMV macht der Ölpreis-Verfall schwer zu schaffen: Trotz unveränderter Produktion von 472.000 Fass pro Tag drehte das Quartalsergebnis im ersten Quartal von 354 Millionen Euro auf -159 Millionen Euro ins Minus. Dabei haben vor allem die Lagerhaltungseffekte (CCS

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.