Hilfsfonds soll Start-ups retten

Regierung schürt Paket über 150 Millionen Euro. Altrichter wird Start-up-Beauftragter.

Von notwendiger „Hilfe in der Not“ spricht Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, von einem Mutmacher und einer Maßnahme, die Start-ups „Sicherheit geben“ soll Infrastruktur- und Umweltministerin Leonore Gewessler. Die beiden Ministerinnen haben nun ein eigenes Hilfspaket für Start-ups präsenti

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.