Daimler spart bei Produktion und Personal

Nettogewinn brach 2019 um knapp zwei Drittel ein.

„Wir haben ein Kostenproblem – das bekämpfen wir bei den variablen und den Fixkosten“, betont Daimler-Konzernchef Ola Källenius bei der Bilanzpräsentation. Der größte Teil der Einsparungen müsse durch weniger komplexe Produktion erzielt werden. Doch auch beim Personal seien Einschnitte notwendig. Se

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.