Simbabwe: Einkaufen als Albtraum

Von den Preisen am Regal werden Fotos gemacht, um diese mit denen in anderen Läden zu vergleichen. AP/ Tsvangirayi Mukwazhi

Von den Preisen am Regal werden Fotos gemacht, um diese mit denen in anderen Läden zu vergleichen.

 AP/ Tsvangirayi Mukwazhi

Taschenrechner, Handys und Notebooks sind für manche Menschen in Simbabwe beim Einkaufen zu unersetzlichen Hilfsmitteln geworden.

Wenn Isaiah Macheku einkaufen geht, kann er nur mit einem sicher rechnen: dem Schock über die Kosten. Die Hyperinflation treibt die Preise für Waren so schnell in die Höhe, dass sie manchmal schon auf dem Weg vom Regal an die Kasse steigen. „Das ist ein Alptraum, sagt Macheku. Ich kann nicht planen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.