Anleger im Netz um Millionen gebracht

Österreichische Ermittler haben internationalen Internetbetrügern das Handwerk gelegt. Tausende Anleger geschädigt.

Von Eva Gabriel

Das böse Spiel war erschreckend einfach: Die Betrüger täuschten auf Websites Anlagemöglichkeiten vor. Die Opfer gingen davon aus, dass sie auf Aktiengeschäfte wetten, und zahlten ein. Tatsächlich wurde das Geld aber nie veranlagt, sondern floss über Geldwäschenetzwerke an diverse Sche

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.