Zugeständnisse für Zug-Fusion

Der deutsche Industriekonzern Siemens und die französische Alstom haben weitere Zugeständnisse an die EU-Wettbewerbshüter gemacht, um ihre geplante Zug-Fusion in letzter Minute doch noch zu retten. Dabei geht es u. a. um die Ausweitung von Lizenzen für Bahn- und Signaltechnik. AP

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.