Infineon investiert in Talente-Hub

Andock-Stelle für Forschernachwuchs an der TU Wien.

Infineon vertieft seine Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien. Dienstag eröffnete Österreich-Chefin Sabine Herlitschka den „I-Hub“. Er ist Schnittstelle zwischen der Forschung an der Universität und dem Konzern. In den ultramodernen Räumen können sich Masterstudenten und Doktoranden au

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.