Diesel-Razzia: Jetzt hat es Opel erwischt

Wegen eines konkreten Betrugsverdachts im Zusammenhang mit Dieselautos hat die Polizei die Geschäftsräume des Herstellers Opel in Rüsselsheim durchsucht. APA/dpa/Silas Stein

Wegen eines konkreten Betrugsverdachts im Zusammenhang mit Dieselautos hat die Polizei die Geschäftsräume des Herstellers Opel in Rüsselsheim durchsucht.

 APA/dpa/Silas Stein

Rüsselsheimer Autobauer droht Rückruf von 100.000 Dieselautos – Opel dementiert Manipulationsvorwürfe.

Mit Opel steht der nächste deutsche Autobauer im konkreten Verdacht, die Abgase von Dieselfahrzeugen mit umstrittenen Software-Funktionen manipuliert zu haben. Am Montag durchsuchten Ermittler mehrere Stunden lang wegen möglichen Betrugs Geschäftsräume in Rüsselsheim und Kaiserslautern. Laut dem Bun

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.