Rettung: Benko übernimmt Kika/Leiner

Es war eine aufreibende Nervenschlacht: Nach langem Hin und Her übernimmt Immobilien-investor René Benko die Möbelhandelsgruppe.

Genau zwei Wochen ist der große Paukenschlag nun her. Der für Kika/Leiner wichtigste Kreditversicherer ist abgesprungen und löste so eine Krise bei der Möbelhandelskette mit 5000 Mitarbeitern und knapp 50 Standorten in ganz Österreich aus. Der Hintergrund: Aufgrund des Bilanzskandals beim Mutterkonz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.