Razzia, Rüffel, Rapport und riesiger Rückruf

Abgasskandal schlägt wieder hohe Wellen: Daimler muss europaweit 774.000 Fahrzeuge zurückrufen, nach Razzien wird unterdessen gegen Audi-Chef Stadler ermittelt.

Wer Fehler gemacht hat, sollte sie benennen, sich entschuldigen und sie abstellen, also Verantwortung übernehmen, um endlich Vertrauen zurückzugewinnen“ – mit scharfer Kritik quittiert Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, den Umgang der Automanager mit dem Diesel-Abgas

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.