Wer kommt, wer geht, wer bleibt?

Die staatsnahen Betriebe stehen seit der Regierungsbildung im Fokus. Die große Frage: Wo wird jetzt umgefärbt? Von Claudia Haase

Seit dem Regierungswechsel stehen die Unternehmen im staatlichen Bereich unter intensiver Beobachtung. Zum Ersten wirft die Aufwertung der Öbib ihre Schatten voraus, zum Zweiten steigt etwa auch die Ungeduld, wann es mit den wenigen Ankündigungen zur Neubesetzung wichtiger Aufsichtsratsposten wie be

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.