Brüssel winkt Niki-Übernahme wohl nicht durch

Im Unternehmen wächst jetzt wieder die Angst vor der Insolvenz. Airline-Gründer Niki Lauda hofft auf seine zweite Chance.

Von Claudia Haase

Die Übernahme der österreichischen Airline Niki durch die Lufthansa stößt in Brüssel auf Widerstand. EU-Kommissarin Margrethe Vestager, Europas höchste Wettbewerbshüterin, konfrontierte Mittwoch Lufthansa-Chef Carsten Spohr mit den Einwänden ihrer Behörde. Die Konsequenz dürfte eine

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.