Täglicher Einkauf stark verteuert

Mit 2,2 Prozent ist die Inflation im Oktober wieder leicht zurückgegangen. Vor allem Nahrungsmittel werden teurer, wie das Beispiel der Butter zeigt.

Von Roman Vilgut

Wer sich die Zahlen zur Inflation genau ansieht, dem fällt seit Monaten ein Ausreißer auf: die Butter. Im Oktober hat sich das Milchfett um 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verteuert, während die normale Teuerungsrate bei 2,2 Prozent liegt.

Begründet ist der enorme Preissprung der

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.