„Ermitteln nicht“

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat erklärt, dass sie in der Dieselaffäre nicht gegen Audi-Chef Rupert Stadler ermittelt. Es gebe „keinen hinreichenden Tatverdacht“. Unter den Beschuldigten seien keine aktuellen oder früheren Vorstände.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.