Krankenkassen droht hohes Defizit

Die Krankenkassen erwarten für heuer ein Defizit von 37 Millionen Euro. Deutlich höher als im Vorjahr sollen vor allem die Ausgaben für die Spitäler und für die ärztliche Hilfe, aber auch für die Medikamente ausfallen. Die Kosten für Medikamente steigen heuer um vier Prozent. APA

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.