RHI und Magnesita: Grünes Licht

Die EU stimmt der Fusion des Feuerfestkonzerns RHI mit der brasilianischen Magnesita zu. Überschneidende Geschäftsbereiche der Firmen müssen auf bestimmten Märkten im Europäischen Wirtschaftsraum verkauft werden. Die RHI (im Bild Chef Stefan Borgas) wird das Geschäft von Magnesita für ungebrannte Fe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.