Vapiano an die Börse

Die Restaurantkette Vapiano (184 Lokale) will mit einem Börsengang Ende Juni 200 Millionen Euro einsammeln. Der größte Teil geht an Gründer Gregor Gerlach und die Wella-Erben Hans-Joachim und Gisa Sander. 85 Millionen sollen bei Vapiano bleiben – für die Eröffnung neuer Filialen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.