Das Geld sitzt nicht sehr locker

Studie über die Konsumausgaben der Österreicher: Gesamtausgaben pro Kopf stiegen 2015 nur um 0,6 Prozent. Aber einige Branchen profitierten vom billigen Sprit.

CLAUDIA HAASE

Können es nackte Zahlen in sich haben? Zumindest wenn man zwei zusammentut, die zufällig nahe beinanderstehen. Die Beratungsagentur Kreutzer, Fischer & Partner hat das ganz witzig gemacht, nachdem sie tiefe Einblicke in das Konsumleben der Österreicher genommen hatte: Dieser Studie zufo

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.