Erzfeindliche Luftrettung

Der angeschlagenen Niki-Mutter Air Berlin dürfte es so schlecht gehen, dass sie nach Information des „Handelsblatts“ Strecken und Crews an Lufthansa abgeben will.

CLAUDIA HAASE

Spekulationen über Teilverkäufe rund um die zweitgrößte deutsche Luftfahrtgesellschaft Air Berlin kursieren seit Monaten. Nachdem zuletzt die britische Easyjet abgewunken hatte, dürfte es nun finanziell so eng für Air Berlin sein, dass sie im Zuge einer innerdeutschen Rettungsaktion ein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.