AUA muss 300 Flüge streichen

Destinationen in Osteuropa sollen laut AUA-Chef Kay Kratky „ausgedünnt“ werden.

Die AUA streicht im Juli und August 300 Flüge – von insgesamt 23.000. Betroffen sind Ziele in Osteuropa. Damit reagiert die Lufthansa-Tochter auf Pilotenengpässe. Ungeplante Flugausfälle, wie sie zuletzt immer wieder vorkamen, sollen damit der Vergangenheit angehören. „Es ist mir lieber, 99 Prozent

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.