BWB verhängte 34,8 Millionen Strafe

WIEN. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) verhängte 2015 Bußgelder in der Höhe von 34,8 Millionen Euro, geht aus dem Tätigkeitsbericht hervor. Im Jahr davor waren es lediglich 25 Millionen gewesen. Im Visier der Wettbewerbshüter standen vor allem der Lebensmittelhandel, der Onlinehandel und der Stahl

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.