Im Visier ukrainischer Behörden

KIEW. Der frühere Magna-Manager und ÖIAG-Chef Siegfried Wolf sieht sich als Opfer ukrainischer Behörden. Der Traktorenbauer Kharkiv Tractor Plant, an dem Wolf 30 Prozent hält, sei Ziel einer Kampagne. Die Behörden werfen dem Unternehmen unter anderem Verstöße gegen ein Exportverbot nach Russland und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.