„Stabile Großwetterlage“ bei Immobilien

Die Immobilienpreise steigen nicht mehr so rasant wie zuletzt. Die betriebskosten treiben hingegen die Mietpreise nach oben.

An der österreichischen Immobilienfront herrscht eine „stabile Großwetterlage“. Kein Preisrutsch nach unten und oben ist laut Expertenmeinung für 2015 zu erwarten, maximal ein moderater Anstieg. Schlechte Neuigkeiten gibt es für die Speckgürtel von Wien. Zwar haben sich die Grundstücks- und Wohnprei

Artikel 2 von 3
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.