Deutsche Bank zahlt 2,3 Milliarden

FRANKFURT. Im Verfahren rund um Zinsabsprachen hat sich die Deutsche Bank mit den Behörden in Großbritannien und den USA verglichen: 2,3 Milliarden Euro beträgt die Strafe für das Geldinstitut. Das ist die bisher höchste Geldbuße im Manipulationsskandal, in den zahlreiche Banken verwickelt sind. Nac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.