OECD: Euro-Raum bremst Konjunktur

PARIS. Der Euro-Raum bleibt nach Einschätzung der OECD das Sorgenkind der Weltwirtschaft. OECD-Generalsekretär Angel Gurria sieht nach den globalen Krisenjahren zwar weltweit eine „langsame Erholung“, doch das Wachstum bleibe moderat. OECD-weit soll die Wirtschaft 2015 um 2,3 Prozent wachsen. Die Eu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.