Börsengespräche

Trostpflaster bei Kursverlusten

Seit 1. April 2012 müssen Österreichs Wertpapierbesitzerinnen und -besitzer tiefer in die Tasche greifen. Seit dem sind die Banken verpflichtet, bei Wertpapierkursgewinnen und -erträgen wie Dividenden und Kupons die Kursgewinnsteuer in der Höhe von 25 Prozent einzuheben und an das Finanzamt abzuführ

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.