Baubranche soll Alpine auffangen

Die vier größten Baufirmen Österreichs ringen mit dem Masseverwalter über das Wochenende um eine Lösung für bis zu 4000 Jobs. Indes sind 1000 Zuliefer-Jobs gefährdet.

Im Ringen um die insolvente Alpine Bau versuchen Masseverwalter Stephan Riel, die Sozialpartner und die vier größten Baukonzerne Österreichs – Strabag, Porr, Swietelsky und Habau – bis Montag eine Auffanggesellschaft zu bilden. „Wenn uns das gelingt, könnten zwischen 3500 und 4000 der 4900 in Österr

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.