Griechenlands Banken noch mit tiefroten Zahlen

Athen. Griechenlands größte Banken haben weiter tiefrote Zahlen geschrieben. Die National Bank etwa verbuchte 2012 einen Verlust von 2,14 Milliarden Euro, wie es aus dem größten Geldhaus des Landes hieß. Die Eurobank, die Anfang des Jahres von der National Bank übernommen worden ist, gab für 2012 ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.