Zwischen „Kinderabnahme“- und Servicestelle

Rund 10.000 Kinder und Jugendliche sind jährlich von der Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe betroffen. Unten: Katharina Wiesflecker und Studienautor Olaf Kapella mit dem Bericht. Symbolbild Shutterstock, land Vorarlberg/Hofmeister

Rund 10.000 Kinder und Jugendliche sind jährlich von der Arbeit der Kinder- und Jugendhilfe betroffen. Unten: Katharina Wiesflecker und Studienautor Olaf Kapella mit dem Bericht.

 Symbolbild Shutterstock, land Vorarlberg/Hofmeister

Eltern und Fachkräfte wurden im Rahmen einer Studie zur Kinder- und Jugendhilfe befragt. Die Zufriedenheit ist groß – es gibt aber auch „Spannungsfelder“.

Von Brigitte Kompatscher

brigitte.kompatscher@neue.at

Vor zehn Jahren wurde in Vorarlberg ein neues Kinder- und Jugendhilfegesetz eingeführt. Pünktlich zum Geburtstag liegt nun eine Evaluierung vor, die die zuständige Landesrätin Katharina Wiesflecker 2020 in Auftrag gegeben hat. Gestern wurden die Er

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.