Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Entlassung wegen Kinderpornografie

18-Jähriger bekämpft in Arbeitsprozess Entlassung. Lehrling wurde im Vorjahr wegen Verbreitung und Besitzes von Kinderpornografie rechtskräftig zu Geldstrafe verurteilt.

Das anhängige Strafverfahren gegen einen Wiener Schauspieler hat dazu geführt, dass Bundeskanzler Karl Nehammer nun einen höheren Strafrahmen für das Vergehen der pornografischen Darstellung Minderjähriger fordert. Diskutiert wird medial auch darüber, ob die Entlassung durch das Wiener Burgtheater z

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.