Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Stadt Bregenz wegen Besitzstörung verurteilt

Die Bregenzer Stadtwerke hätten das Wasser nicht abdrehen dürfen – nun wird Schadenersatz gefordert.Klaus hartinger

Die Bregenzer Stadtwerke hätten das Wasser nicht abdrehen dürfen – nun wird Schadenersatz gefordert.

Klaus
hartinger

Stadtwerke hätten laut Urteil bei Wohnhaus Wasser nicht abdrehen dürfen. Nun fordert Vermieterin in Zivilprozess 59.000 Euro für entgangene Mieten und andere Mietschäden.

Die Bregenzer Stadtwerke haben bei einem Bregenzer Wohnhaus am 17. Oktober 2017 den Wasserzähler abmontiert und die Wasserzufuhr fast ein halbes Jahr lang gestoppt, bis 28. März 2018.

Der betroffene Kunde der Stadtwerke, ein Vorarlberger Förderverein, reagierte auf das Abdrehen des Wassers mit einer

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.