Umwelt leidet unter Wärmephase

Noch sehen die heimischen Wälder eher herbstlich aus. Bleibt es länger warm, könnte so mancher Baum austreiben wie ein Winterschneeball (r.). vylet, Wildfeuer/GNU

Noch sehen die heimischen Wälder eher herbstlich aus. Bleibt es länger warm, könnte so mancher Baum austreiben wie ein Winterschneeball (r.). vylet, Wildfeuer/GNU

Die Pflanzen- und ­Tierwelt Vorarlbergs kann vor allem durch längere Wärmeperioden im Winter Schaden nehmen.

Von Moritz Moser

moritz.moser@neue.at

Derzeit erlebt nicht nur Vorarlberg den wärmsten Winter seit Aufzeichnungsbeginn. Im Dezember lag die Temperaturabweichung im Ländle zwar nur 0,7 Grad Celsius über dem langjährigen Mittel, doch zum Jahresende stiegen die Temperaturen ungewöhnlich stark an. Am 24.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.