Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Ehemann erstochen: Strafe wird nicht erhöht

Staatsanwaltschaft verzichtete auf Rechtsmittel. Schuldspruch wegen Totschlags damit rechtskräftig. Angeklagte Schwarzacherin bekämpft siebenjährige Haftstrafe.

Die dazu geständige Angeklagte hat im April im gemeinsamen Haus in Schwarzach mit einem wuchtigen Messerstich in die linke Brust ihren 35-jährigen Ehemann getötet. Sechs der acht Geschworenen werteten die Tat der Mutter von sechs Kindern nicht als angeklagten Mord, sondern nur als Totschlag. Dafür w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.