Weihnachtsgeschenk mit milder Strafe

Vorbestrafter 27-Jähriger bedrohte Passanten mit Machete und kam mit teilbedingter Geldstrafe davon.

In seiner letzten Verhandlung vor Weihnachten machte Richter Richard Gschwenter am Mittwoch dem Angeklagten mit einem milden Urteil ein Weihnachtsgeschenk. Der Strafrichter wertete die Drohungen mit einer Machete nur als gefährliche Drohung mit einer Körperverletzung und als versuchte Nötigung. Dafü

Artikel 37 von 88
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.