Mehr Gewalt wegen zu hoher Erwartungen

An Weihnachten wirken Mechanismen, die zu vermehrter Gewalt gegen Frauen führen können. Potenzielle Gewalttäter sollten früh genug eine Beratungsstelle aufsuchen.

Von Elisabeth Willi

elisabeth.willi@neue.at

So schön Weihnachten für viele sein mag: Es gibt auch negative Aspekte. So steigt etwa die Einsamkeit einiger Menschen an diesen Festtagen, genauso wie die Gewalt gegen Frauen. Letzteres passiert am häufigsten in der Familie und im allernächsten Umfeld einer

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.