„Das Personal ist ausgebrannt, die Motivation am Boden“

Beim Spitalspersonal orten alle Seiten Handlungsbedarf. Die Befunde unterscheiden sich jedoch in ihrer Gravität. shutterstock

Beim Spitalspersonal orten alle Seiten Handlungsbedarf. Die Befunde unterscheiden sich jedoch in ihrer Gravität. shutterstock

Die AK hat eine Studie zur Belastung des Personals in den Landeskrankenhäusern veröffentlicht. In der Spitalspflege sei es längst „fünf nach zwölf“, heißt es von der FSG. Die Krankenhäuser wollen die Bedürfnisse analysieren.

Die Belegschaft in den Landesspitälern stehe „enorm unter Druck“ heißt es von der Arbeiterkammer zu ihrer am Dienstag veröffentlichten Studie. Die sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) sprechen gar von einem vernichtenden Ergebnis. „Fünf nach zwölf ist längst vorbei! Der Unmut der Beschäftigten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.