Investitionen lassen Schulden ansteigen

Voranschlag mit Aufwendungen in Höhe von 120,1 Millionen Euro wurde in Bregenz beschlossen. Insgesamt werden 2023 über 50 Millionen Euro in Projekte investiert.

Deutlich ansteigen wird der Schuldenstand der Landeshauptstadt Bregenz im kommenden Jahr. Das geht aus dem Budgetvoranschlag für 2023 hervor, der am Donnerstagabend in der Stadtvertretung beschlossen wurde. Ende des kommenden Jahres sollen die Schulden bei 111,4 Millionen Euro liegen. Das entspricht

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.