Kessler will mehr Geld vom Wirtschaftsbund

Nicht nur die Finanz hat Forderungen an die ÖVP-Teilorganisation, auch der frühere Wirtschaftsbunddirektor treibt Geld ein. Dabei geht es unter anderem um ausständige Provisionen.

Von Jörg Stadler

joerg.stadler@neue.at

Das mittlerweile eingestellte Wirtschaftsbund-Magazin „Vorarlberger Wirtschaft“ war eine regelrechte Cashcow, nicht nur für den Wirtschaftsbund. Auch dessen früherer Direktor Jürgen Kessler verdiente sich eine goldene Nase. Etwa 4,3 Millionen Euro an Inseratenerl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.