Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Auch Kleinkind bei Raserunfall verletzt

Raserunfall hatte ein gerichtliches Nachspiel. NEU ARCHIV/Mathis

Raserunfall hatte ein gerichtliches Nachspiel.

 NEU ARCHIV/Mathis

Im Juni ereignete sich in Dornbirn ein Unfall mit mehreren Verletzten. Der Lenker des 600 PS starken Autos muss nun eine Strafe von 11.760 Euro zahlen. Mit an Bord war einjähriges Kind.

Mit zumindest 94 Stundenkilometern wollte der Autofahrer nach den gerichtlichen Feststellungen am Abend des 12. Juni durch die mit Tempo 50 beschränkte Dornbirner Moosmahdstraße driften. Der damals 20 Jahre alte Lenker verlor dabei die Kontrolle über das 600 PS starke Fahrzeug, das auf den linksseit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.