So festlich ist der Festbraten

Franz Marte schlachtet auf seinem eigenen Hof seine Puten und Gänse. Er ist nämlich nicht nur Landwirt, sondern auch Metzger. Hartinger (2), Marte (4)

Franz Marte schlachtet auf seinem eigenen Hof seine Puten und Gänse. Er ist nämlich nicht nur Landwirt, sondern auch Metzger. 

Hartinger (2), Marte (4)

Martini ist Ganslzeit. Doch der Braten ist oft nicht regional, da es im Land nur wenig Angebot gibt. Dann sollte aber nicht auf Fleisch aus dem Ausland ausgewichen werden.

Von Laura Schwärzler

laura.schwaerzler@neue.at

Der heutige Martinstag wird traditionell mit einem Gänsebraten, Blaukraut und Knödeln gefeiert. Doch wo kommt das Fleisch eigentlich her, das dann auf dem Teller landet? In Vorarlberg gibt es nur eine überschaubare Anzahl an regionalen Landwirten, die Gän

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.