Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Aussichtsloser Zivilprozess: Anwalt haftet

OGH-Entscheidung: Verfahrenshelfer muss Kos­ten zahlen, weil er Mandantin ohne Aufklärung einen nicht zu gewinnenden Prozess führen ließ.

Der Rechtsanwalt haftet für den aussichtslosen Zivilprozess, den er seine klagende Mandantin ohne Aufklärung führen ließ. Deshalb muss die Haftpflichtversicherung des Anwalts der siegreichen gegnerischen Partei 10.000 Euro an Prozesskosten für den Rechtsstreit bezahlen, der drei Instanzen bis hinauf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.