Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Entlassungsgrund: Chef mit Corona angesteckt

Angestellter soll im Wissen um seine Infektion gearbeitet und dabei drei Mitarbeiter infiziert haben. Firma fordert in Arbeitsprozess Schadenersatz auch für Betriebsschließung.

Der leitende Angestellte eines Unterländer Unternehmens wurde auch deshalb entlassen, weil er drei Mitarbeiter fahrlässig mit dem Coronavirus angesteckt haben soll, darunter auch den Geschäftsführer. In der Klage des Unternehmens wird dazu behauptet, er sei im Wissen um seine Coronainfektion trotzde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.