„Dafür sind keine Preisabsprachen notwendig“

Nach Hausdurchsuchungen wegen möglicher Preisabsprachen erklärt Ländle Pellets, weshalb sich ihre Preise verdoppelt haben.

Von Günther Bitschnau/wpa

Die am Donnerstag bekannt gewordenen Hausdurchsuchungen der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) bei Pelletsherstellern und -händlern in Tirol, Kärnten und Wien aufgrund möglicher Preisabsprachen sind auch beim Vorarl­berger Hersteller Ländle Pellets in Dornbirn Gesprächsthema. Be

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.