Michael Mittermeier, Komiker und Autor

„In der Ukraine hätte ich riesige Lacher“

Michael Mittermeier gastiert am Dienstag mit seinem Programm #13 in Bregenz.  © Olaf Heine / mediaPool

Michael Mittermeier gastiert am Dienstag mit seinem Programm #13 in Bregenz.  © Olaf Heine / mediaPool

Interview. Der deutsche Komiker Michael Mittermeier spielt am Dienstag um 20 Uhr in Bregenz auf der Werkstattbühne sein neues Programm #13 – noch sind Restkarten verfügbar. Im offenherzigen Interview spricht Mittermeier darüber, wie er nach dem Tod der Queen sein Programm abgeändert hat, seiner Einstellung zur Kirche und warum man über Putin lachen muss.

Von Hannes Mayer

hannes.mayer@neue.at

Ihr Programm #13 war ja eigentlich schon lange geplant und für Herbst 2020 angekündigt, dann kam, nehme ich mal an, Corona dazwischen?

Michael Mittermeier: Ja und dann habe ich das Programm konsequenterweise erstmal nicht geschrieben, weil ich es nicht zu sehr von

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.