Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Absichtlicher Tritt ins Gesicht beim Fußball

Tormann eines Fußballvereines brach im Training Mitspieler laut Urteil mit Absicht die Nase: Geldstrafe und bedingte Haftstrafe wegen absichtlich schwerer Körperverletzung.

Dem angeklagten Fußballtormann sei es darauf angekommen, seinen Mannschaftskollegen schwer zu verletzen. Das sagte Richterin Magdalena Rafolt als Vorsitzende des Schöffensenats in ihrer Urteilsbegründung. Nach Ansicht der Richter hat der damalige Tormann der zweiten Mannschaft eines Amateurvereins a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.