„Es stimmt nicht, dass es mehr Suizide gab“

Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen gab es 2021 keinen Anstieg an Suiziden. Symbobild shutterstock

Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen gab es 2021 keinen Anstieg an Suiziden.

 Symbobild shutterstock

Die Suizid-Zahlen vom vergangen Jahr bleiben stabil auf einem niedrigen Niveau. Auswirkungen der Krisen könnten sich erst später bemerkbar machen.

Von Elisabeth Willi

elisabeth.willi@neue.at

Heute ist Suizidpräventionstag. Wie üblich hat der Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (aks) einen Tag zuvor den Suizidbericht des vergangenen Jahres präsentiert. Seit 35 Jahren wird dieser Bericht mittlerweile der Öffentlichkeit vorgestellt, wie Ha

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.