Wahlkampf

FPÖ kritisierte Gesetzesbruch

Alexander Van der Bellen bei der Plakatvorstellung in Wien. apa/schlager

Alexander Van der Bellen bei der Plakatvorstellung in Wien.

 apa/schlager

Die Vorarlberger FPÖ kritisierte am Mittwoch, dass das Wahlkampfteam von Bundespräsident Alexander Van der Bellen bereits Plakate in Vorarlberg aufgestellt hatte. Dabei handelte es sich um einen Gesetzesbruch, so Landesparteiobmann Chris­tof Bitschi: „In Vorarlberg dürfen Wahlplakate laut Gesetz ers

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.