Aus dem Gerichtssaal

Von Seff Dünser
neue-redaktion@neue.
at

Hilfsbereiten Mann um 127.000 Euro betrogen

Angeklagte Prostituierte täuschte vor, Geld für Behandlung ihrer Krankheit zu benötigen. Unbescholtene 43-Jährige kam mit Geldstrafe und bedingter Haftstrafe davon.

Die geständige Angeklagte hat dem hilfsbereiten Mann zwischen 2017 und Februar 2022 in zahlreichen Teilbeträgen 127.000 Euro betrügerisch herausgelockt. Zudem hat die 43-Jährige nach den gerichtlichen Feststellungen im Februar 2022 versucht, dem 53-Jährigen weitere 50.000 Euro abzunehmen. Die Prosti

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.