Handel

Vom Umsatzplus bleibt nicht viel übrig

Im Spielwarensektor hat sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr verbessert, die Umsätze sind aber hinter dem Vorkrisen-Niveau. stiplovsek

Im Spielwarensektor hat sich die Situation im Vergleich zum Vorjahr verbessert, die Umsätze sind aber hinter dem Vorkrisen-Niveau.

 stiplovsek

Halbjahresbilanz des Handels zeigt nominelles Umsatzplus von 12,7 Prozent. Steigende Preise aber belasten den Handel.

Auf den ersten Blick sind die Zahlen des Vorarlberger Handels „zufriedenstellend“, wie Carina Pollhammer, Obfrau der Sparte Handel, gestern in einer Presseaussendung mitteilte: Der Handel hat im Zeitraum Jänner bis Mai 2021 den Vorjahresumsatz um 12,7 Prozent übertroffen. „Bei genauerer Betrachtung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.