„Sind mit einem blauen Auge davongekommen“

Schäden auf den Landesstraßen halten sich in Grenzen. Mit Schäden in Millionenhöhe rechnet hingegen die Vorarlberger Landesversicherung (VLV).

Von Jörg Stadler, apa

joerg.stadler@neue.at

Langsam aber sicher zeichnet sich das Schadensausmaß nach den verheerenden Unwetter vom vergangenen Freitag ab. Wie berichtet, führten die Rekordniederschläge zu Überflutungen von Ortsteilen, Straßen und Unterführungen. Zahlreiche Keller und Garagen liefen v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.